DeutschEnglish

Feuchteschutz

Feuchtigkeit ist in Gebäuden allgegenwärtig. Sie befindet sich nicht nur in den Bauteilen, sondern auch in der Luft oder wirkt von außen, z.B. in Form von Regen, auf das Gebäude ein.

Wann Feuchtigkeit unbedenklich ist und wann sie zu Schäden führen kann, ist oft auf den ersten Blick nicht zu erkennen. So kann es z.B. bei ungenügender Dimensionierung von Dämmstoffen im Bereich von Bauteilanschlüssen (sog. Wärmebrücken) zu Tauwasserausfall kommen, oder Kellerwände werden durch fälschliche Lüftung in den Sommermonaten durchfeuchtet. Die Folgen sind oftmals unschöne Stockflecken oder sogar Schimmelbildung.

Der Tauwasserschutz steht in enger Verbindung zum Wärmeschutz und ist daher immer auch gleichzeitig zum Wärmedämmkonzept zu optimieren. Sowohl der Winter- als auch der Sommerfall sind zu beachten.

Unser Leistungsumfang

Überprüfung des Feuchtetransportes im Bauteil nach DIN 4108-2
Optimierung der feuchtetechnischen Eigenschaften einzelner Bauteile und Konstruktionen
Dimensionierung und Auswahl geeigneter Innendämmsysteme bei Bauwerken mit besonderen Anforderungen
Durchführung von hygrothermischen Simulationen im ein- und zweidimensionalen Verfahren

http://www.mopa.de/cms/assets/themes/moehlerundpartner