DeutschEnglish

Wärme- und Feuchteschutz

Die Zukunft liegt in einer effizienten Energienutzung

Sie wollen für die Nutzer Ihrer Gebäude…

…Komfort und hohe Behaglichkeit herstellen und dabei trotzdem Kosten optimieren und Energie sparen? Dafür ist es unerlässlich schon in einem sehr frühen Planungsstadium die Belange der thermischen Bauphysik zu berücksichtigen.
Die Einhaltung der Energiesparverordnung (EnEV), sowie eine gewollte optimierte Nutzung des Bauwerks verlangen eine frühzeitige Überprüfung der Gebäudehülle in ihrem Zusammenspiel mit der technischen Gebäudeausrüstung sowie fortschrittliche nachhaltige Energiekonzepte.

Insbesondere im Bestand und im Denkmalschutz, aber auch in Neubauten, spielt zudem der Feuchteschutz eine entscheidende Rolle. Durch Tauwasser können Schäden, wie z.b. Stockflecken und Schimmel, hervorgerufen werden. Um ein schadenfreies und hygienisch unbedenkliches Bauwerk zu errichten ist es daher wichtig, neben der Energieeffizienz auch das Feuchteverhalten des Gebäudes zu bewerten und zu optimieren.

Infoblatt „Wärme- und Feuchteschutz“ downloaden

Referenzen „Wärme- und Feuchteschutz“ downloaden

Referenzen

Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern
Evangelisches Landeskirchenamt München

Zweckverband Senefelder-Schule
Senefelder-Schule Treuchtlingen

Erzbischöfliches Ordinariat München
PRM – Pater-Rupert-Mayer-Schulzentrum Pullach

Staatliches Bauamt Rosenheim
MLZ Garching, TUM
Kinderpalliativzentrum Großhadern

WÖHR + BAUER
TRI Brainlab

LBBW
The 7 Müllerstraße
Nymphenburgerstr. 64

CA Immo
Ambigon in München-Nymphenburg
Kontor Haus Arnulfpark MK3

General Electric
Neubau Hauptverwaltung in Garching (Generalplaner: O.S.A. GmbH)

GEWOFAG
Carl-Wery-Strasse
Wohnquartier Funkkaserne
Wohnen und Einzelhandel Isoldenstraße
Wilhelmine-Lübke-Haus
Neubauten an der Passauer Straße
Passivhäuser Piusplatz

Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern
Jüdisches Zentrum am St. Jakobsplatz

Landeshauptstadt München Baureferat
Gymnasium München Nord
Grundschule Leibengerstraße
Wilhelmsgymnasium
Feuerwache 1 und 5
Großmarkthalle München, Kontorhaus 1 und 2
Technisches Betriebszentrum Schragenhofstraße
Jüdisches Museum am St. Jakobsplatz

MGS Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung
Deisenhofener-/Herzogstandstraße, Mittelpunktsbibliothek, Kinderkrippe und Wohnungen

BAM AG
Isar Süd – Isarbelle
IBIS Hotel Berg am Laim

Patrizia AG
Provinopark Augsburg

Ihr Ansprechpartner

Rudolf Liegl

Dipl.- Ing. (FH) - Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger - Beratender Ingenieur BYIK - Vorstand

Tel. 089 544 217 12
rudolf.liegl@mopa.de

http://www.mopa.de/cms/assets/themes/moehlerundpartner