DeutschEnglish

Analysen

Neben den üblichen Analysemethoden mit bewerteten Pegelmaßen bietet die Psychoakustik Analysen mit den sogenannten grundlegenden „Empfindungsgrößen“: „die Lautheit“ informiert beispielsweise darüber wie laut ein Geräusch tatsächlich empfunden wird, „die Schärfe“ repräsentiert die Wahrnehmung hoher Frequenzen in einem Geräusch, die Größen „Schwankungsstärke“ und „Rauigkeit“ geben Informationen über die zeitlichen Strukturen eines Geräuschs. Anhand dieser und weiterer Empfindungsgrößen können sowohl Störgeräusche, als auch Zielgeräusche für den Menschen optimal beschrieben und analysiert werden.

http://www.mopa.de/cms/assets/themes/moehlerundpartner